Risikomanagement im Mittelstand

Exklusive Benchmarkstudie zu Stand und Perspektiven des Risikomanagements in deutschen (Familien-)Unternehmen.

Die exklusive Benchmarkstudie zu Stand und Perspektiven des Risikomanagements in deutschen (Familien-) Unternehmen macht deutlich, dass der deutsche Mittelstand beim Risikomanagement noch großen Nachholbedarf hat. 81 Prozent der Unternehmen planen Investitionen, um Risiken zukünftig professioneller steuern zu können. Treiber dieser Entwicklung sind neben dem neuen deutschen Bilanzrecht vor allem die gestiegenen Anforderungen seitens der Kreditgeber, Investoren und Gesellschafter. Hinzu kommt das Ziel der Inhaber und Geschäftsführer, Haftungsrisiken zu vermeiden.

Inhaltsverzeichnis

  • Konzeption, Methodik und Datenbasis der Studie 
  • Ergebnisse der Studie 
  • 1. Grundsätzliches zum Risikomanagement 
  • 1.1 Gründe für Risikomanagement 
  • 1.2 Aufbauorganisation
  • 1.3 Grundsätzliche Aussagen 
  • 2. Identifikation, Analyse und Bewertung von Risiken 
  • 2.1 Bedeutung von Einzelrisiken für die Unternehmen
  • 2.2 Analyse von Risiken 
  • 2.3 Bewertung der Risiken 
  • 2.4 Gesamtrisikobewertung 
  • 2.5 Umsetzung von Risikomanagement mit Hilfe von Software-Lösungen 
  • 3. Herausforderungen des Risikomanagements in der Zukunft 
  • 3.1 Risikomanagement als ganzheitliche Aufgabe 
  • 3.2 Risikomanagement in der Zukunft 
  • Perspektiven des Risikomanagements in mittelständischen Unternehmen 
  • Anhang: Der Rödl & Partner Prozess ansatz zum Risikomanagementsystem 

Unsere Studie können Sie hier anfordern:

Bitte füllen Sie Pflichtfelder aus.

Empfehlen