Einblicke in 140 Jahre Funk

Seit 1879 sorgt Funk dafür, dass Unternehmen sicher in die Zukunft gehen können. Doch 140 Jahre sind viel mehr als eine Zeitangabe. In dieser Zahl versteckt sich eine Fülle von Erlebnissen, Projekten, Veranstaltungen und vor allem Menschen, die unser Unternehmen zu dem gemacht haben, was es heute ist. Einige Beispiele dafür finden Sie auf dieser Seite.


Eine Sparte, mit der alles begann

Als Theodor Funk seine Generalagentur gründete, befand sich das Transportwesen in einer Hochkonjunktur: Eisenbahn- und Schiffsverkehr waren Motoren für die Wirtschaft, beförderten Waren rund um die Welt und brachen so regionale Märkte auf. Kein Wunder also, dass er seinen Schwerpunkt auf Transportversicherungen legte. Doch auch aus historischer Sicht gab es gute Gründe, sich für diese Sparte zu entscheiden.

Versicherungen sind keineswegs eine Erfindung der Neuzeit. Bereits bei den Babyloniern, im Jahr 1800 vor Christus, soll es die Haftpflichtversicherung gegeben haben. Die erste kaufmännische Versicherung, die zur konkreten Erzielung von Gewinnen diente, war jedoch die Seeversicherung im 14. Jahrhundert in Italien. Diese deckte Schäden ab, die durch den Verlust von Waren während eines Transports auf dem Wasserweg entstanden, meist durch Piratenangriffe. Die italienischen Kaufmänner rechneten die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs aus und kalkulierten entsprechende Prämien. Erste deutsche Varianten solcher Seeverträge gab es Ende des 16. Jahrhunderts auch in Hamburg. Die Transportsparte war also einer der ersten Versicherungszweige.

Auch die Geschichte der Versicherungsmakler beginnt mit der Seefahrt in Italien. Denn an der Erstellung von Versicherungsverträgen, die die Risiken von Schiffen und Waren abdeckten, waren damals bereits Makler beteiligt. In Deutschland waren beim Abschluss entsprechender Transport-Policen ebenfalls von Anfang an Vermittler involviert. Die Hamburgische Mäklerordnung aus dem Jahr 1642 hielt dann zum ersten Mal die Rechte und Pflichten eines Versicherungsmaklers fest und besagte unter anderem, dass nur beeidigte Personen den Beruf ausüben durften. Nach einigen Jahren ohne konkrete Regulierung ist Versicherungsmakler auch heute wieder ein zulassungs- und registrierungspflichtiger Beruf.

Laut Mäklerordnung durften übrigens nur „gute, tüchtige Personen zu geschworenen Maklern angenommen werden“. Für Theodor Funk war es eine Selbstverständlichkeit, seinen Kunden ehrlich gegenüberzutreten und immer zu deren Gunsten zu handeln. Da dies aus einer unabhängigen Position am besten möglich war, wandelte sein Sohn Leberecht die Generalagentur zum Versicherungsmakler Funk, bei dem Kunden auch heute noch fachkundig beraten werden.

Zur Historie von Funk




1.250 Mitarbeiter, die Funk leben 

Ob Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, Jurist, Ingenieur oder Entwickler in der IT: Ein Blick in unsere Stellenangebote zeigt, dass die Funk-Experten ganz unterschiedliche Kompetenzen aufweisen. Denn nur durch unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit können wir genau die individuellen Lösungen entwickeln, die unsere Kunden brauchen. Dieser Team-Spirit ist vor allem unseren Unternehmenswerten zu verdanken, die Funk nun schon seit fünf Generationen prägen. Als mittelständisches Familienunternehmen ist es uns besonders wichtig, mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern gleichermaßen ein enges, persönliches Verhältnis auf Augenhöhe zu pflegen. Das ist ein wesentlicher Teil unserer Kultur. Gemeinsam meistern die „Funkianer“ so seit 140 Jahren jede Herausforderung – und wachsen dabei im wahrsten Sinne des Wortes über sich hinaus, denn die Zahl unserer Mitarbeiter steigt stetig.

Mehr zum Familienunternehmen Funk


 

Drei Erfindungen, die gemeinsam mit Funk Jubiläum feiern 

Wie sah die Welt vor 140 Jahren aus? Damit diese Zahl ein bisschen anschaulicher wird, zeigen wir einige Gegenstände, mit denen Funk sich das Geburtsjahr teilt. Denn im Jahr 1879 erblickten einige bahnbrechende Erfindungen das Licht der Welt. Auch Funk beweist übrigens regelmäßig Erfindergeist und arbeitet an neuen, innovativen Lösungen für Kunden.  

Zwar ist man sich heute einig, dass der US-Amerikaner Thomas Alva Edison nicht die Glühlampe als solche erfunden hat, er darf jedoch als Verantwortlicher für die Glühlampe mit glühendem Kohlefaden gelten, die heute noch erhältlich ist. 1879 beeindruckte er die Öffentlichkeit mit ersten Vorführungen, Ende des Jahres meldete er dann sein Patent an, das Anfang 1880 erteilt wurde.

Die Dampflokomotive war auch für Theodor Funk von größter Bedeutung, schließlich lag sein Schwerpunkt auf dem Transportversicherungs­geschäft. 1879 entstand zudem eine neue Möglichkeit der Mobilität: Der deutsche Ingenieur Werner von Siemens baute für die Berliner Gewerbeausstellung eine zweiachsige Elektrolokomotive, die erste praxistaugliche ihrer Art.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – das dachte sich 1879 auch der US-Amerikaner James Ritty im Bundesstaat Ohio. Um Diebstahl durch sein Personal zu verhindern, erfand er die Registrierkasse, deren Bargeldfach sich immer nur zu einem festgelegten Zeitpunkt öffnet. Diese Grundfunktion ist heute immer noch vorhanden, auch wenn der Rest der Kasse natürlich digitaler geworden ist.




35 Türen, die weltweit für Sie offen stehen

Die Globalisierung schafft neue Geschäftsmöglichkeiten – bei Finanz- oder Versicherungsthemen möchte allerdings kaum jemand mit einem Ansprechpartner am anderen Ende der Welt telefonieren. Als internationaler Versicherungsmakler und Risk Consultant ist Funk deshalb „made in Germany“ und dennoch in der ganzen Welt zuhause. Neben 15 Niederlassungen in Deutschland sind wir auch an 20 weiteren Standorten persönlich für Sie vor Ort. Der Grundstein für die Internationalisierung wurde 1973 in London gelegt. Im Anschluss entwickelte sich bis zum offiziellen Start im Jahr 2000 die Funk Alliance, das einzige aus dem deutschsprachigen Raum heraus gesteuerte Maklernetzwerk mit Partnern auf der ganzen Welt. Weiter ging es mit Italien, Polen, Österreich, Ungarn, Rumänien und der Schweiz. Die neuesten Mitglieder der Funk-Familie sind Liechtenstein sowie eine Repräsentanz in Shanghai. 

Alle Standorte im Überblick




Ein Systemhaus, das das große Ganze im Blick behält

Versicherungsmanagement, Risikomanagement, Vorsorge: Funk ist nicht nur Versicherungsexperte, sondern bietet umfassende Expertise in drei Dienstleistungsbereichen. Seit dem Jahr 2000 haben wir uns durch Pionierarbeit im Bereich des betriebswirtschaftlichen Risikomanagements und durch den kontinuierlichen Ausbau unserer Vorsorge-Kompetenzen zum Systemhaus für Risikolösungen entwickelt, das seine Kunden mit ganzheitlichem Blickwinkel betreut. Ein immer wichtigerer Teil unseres Angebots sind dabei auch digitale Lösungen, die einen besonderen Stellenwert in unserer Strategie einnehmen. Hierzu gehören zum Beispiel das Kundenportal Mein Funk, mit dem Unternehmen jederzeit ihre Policen im Blick haben, sowie diverse praxiserprobte Software-Tools aus allen drei Dienstleistungsbereichen.

Unsere Leistungen im Überblick




Drei Berliner Projekte, bei denen Kunden auf Funk vertraut haben

Berlin ist nicht nur die Hauptstadt Deutschlands, sondern auch für unsere Geschichte von besonderer Bedeutung, denn hier wurde Funk vor 140 Jahren gegründet. Seit 1879 haben unsere Mitarbeiter dort bei vielen großen Projekten für Versicherungsschutz gesorgt. Von einigen haben Sie dabei bestimmt schon einmal gehört: Drei bekannte Beispiele (und Schadenfälle) aus dem Berliner Baubereich finden Sie in unserer Galerie. Funk ist aber natürlich nicht nur für die Immobilienwirtschaft, sondern auch für fast alle anderen Branchen fachkundiger Partner – allen voran für die Industrie. Vom Freiberufler über kleine und mittlere Unternehmen bis hin zum Großkunden, unsere Experten finden immer die passende Lösung.

Kunden-Statements zu Funk


 

Die Friedrichstadt-Passagen waren das erste von zahlreichen Berliner Neubauprojekten der 90er Jahre. Um den Risiken dieses Großbauvorhabens gerecht zu werden, schloss Funk erstmalig für alle Investoren und am Bau beteiligten Gewerke eine kombinierte Bauleistungs- und Haftpflichtversicherung ab – die Funk BauRisk war geboren. Diese kam bei einer Vielzahl von Schäden zum Einsatz, zum Beispiel als das großflächige Marmormosaik im Quartier 206 absichtlich geflutet wurde.

 

Das gläserne Zeltdach macht das im Jahr 2000 eröffnete Sony Center am Potsdamer Platz zu einem einzigartigen Ort. Die Funk-Experten verbinden mit diesem Dach vor allem einen Millionenschaden, bei dem ein Schlauch platzte und Hydrauliköl über das Zeltdachgewebe versprüht wurde. Weitere Besonderheit des Baus: die spektakuläre Versetzung des historischen Kaisersaals aus dem ehemaligen Luxushotel „Esplanade“, für die extra eine Art „Transportversicherung“ abgeschlossen wurde.

 

Ein Projekt mit gigantischen Dimensionen, das Funk noch immer begleitet: die Baumaßnahmen von Parlament und Regierung. Das Bauvolumen betrug insgesamt 2,1 Mio. m³, 630.000 m³ Erdmaterial wurden ausgehoben und 412.000 m³ Beton verbaut. Aufgrund der Massen an Einzelvergaben war ein einheitlicher Versicherungsschutz durch unsere Funk BauRisk hier essenziell: So wurden mehr als 1.300 Planungsverträge, 2.200 Bauverträge, 400 Verträge für Ausstattungsgüter und 360 Kunstverträge geschlossen.




140.000 Bäume, die die Welt ein bisschen grüner machen

Wer Geburtstag feiert, bekommt normalerweise selbst Geschenke. Funk hat jedoch eine andere Variante gewählt, denn wir wollen nicht nur die Werte von Unternehmen für die Zukunft sichern, sondern auch einen Wert, der für uns alle von Bedeutung ist: die Natur. Deshalb haben wir beschlossen, für jedes Jahr unseres Wirkens 1.000 Bäume zu pflanzen. 140.000 Mangroven sind nun Teil des Funk-Walds in Myanmar. Denn Mangroven reinigen nicht nur die Luft, sondern filtern zusätzlich auch das Meer – und sind so doppelt gut für das Klima. Da auf dieser Seite Zahlen im Fokus stehen, noch eine kleine Ergänzung: Eigentlich hat Funk sogar 140.001 Bäume gepflanzt, denn auf der Hamburger Dachterrasse steht als Symbol für das Projekt nun eine Kiefer. Für die tropische Mangrove wäre es im hohen Norden doch etwas zu kalt.

Mehr zur Pflanzaktion




Eine Innovationskraft, die Funk in die Zukunft bringt

Um unsere Kunden angesichts neuer Herausforderungen fachkundig beraten zu können, beschäftigen wir uns kontinuierlich auch mit neuen Risiken. So werden im Funk Innovationsnetzwerk unter Einbeziehung aller 1.250 Mitarbeiter skalierbare, marktorientierte Innovationen mit konkretem Nutzen für den Kunden entwickelt. Gleichzeitig bieten wir Start-ups und Mittelstand bei unserer Veranstaltungsreihe Funk Innovation Lab seit 2018 die Möglichkeit, sich über die Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien auszutauschen. Denn besonders im Bereich der Risikoprävention existieren mit Sensorik, künstlicher Intelligenz und Co. zahlreiche moderne Anwendungen, die Schäden vermeiden können, bevor sie entstehen. Entsprechende Pilotprojekte werden auch im Rahmen unseres neuen Geschäftsfeldes „Beyond Insurance“ durchgeführt, das sich derzeit im Aufbau befindet. Das Jahrbuch „Insurance & Innovation“ ist ein weiterer Aspekt, der zeigt, dass Innovation bei Funk aktiv gelebt wird. Als Mitherausgeber engagieren wir uns hier nachhaltig dafür, Transparenz über zukunftsweisende Innovationsansätze aus der gesamten Versicherungswirtschaft zu schaffen und so die Innovationskraft der Branche zu fördern. Sie sehen: Funk bleibt ständig in Bewegung – und begleitet Unternehmen auf dem Weg in die Zukunft.

Mehr zu Innovationen bei Funk

Die beste Empfehlung

Unsere Vision ist es, durch ganzheitliche Risikoberatung und intelligentes Versicherungsmanagement weltweit für die Sicherheit unserer Kunden zu sorgen. In Zeiten des raschen Wandels von Märkten und sich ändernder Risiken wie auch Chancen sprechen wir Ihnen so auch in Zukunft die beste Empfehlung für Ihr Unternehmen aus.

Zu unserer Strategie