Das ist Funk CyberSecure

Cyber-Risiken bedrohen die Wirtschaft. Funk bietet mit der Funk CyberSecure eine exklusive und individualisierbare Versicherungslösung.

Mit der medialen Berichterstattung und der damit verbundenen Aufmerksamkeit rückt das Thema „IT-Risiken“ mehr und mehr in den Fokus. Einer der primären Gründe hierfür ist die Tatsache, dass sich die IT von einem reinen Unterstützungsprozess zu einer zentralen Ressource im Unternehmen entwickelt hat. Dieser Wandel und die entsprechend gesteigerte Bedeutung führen gleichermaßen auch zu einer Veränderung der Bedrohungslage. Neben Datenschutz- oder Integritätsverletzungen kann gerade auch die Nichtverfügbarkeit von Daten und IT-Systemen zu erheblichen Beeinträchtigungen des Geschäftsbetriebes und damit einhergehenden beträchtlichen Schäden führen.


Immense Schäden durch Fehlbedienungen

Die Ursachen hierfür sind vielfältig und beschränken sich nicht auf Cyber-Kriminalität und Datenschutzverletzungen. Gerade auch Fehlbedienungen durch Mitarbeiter oder technische Probleme können zu immensen Schäden führen. Die Folgen sind im Vorwege kaum kalkulierbar“, führt Michael Winte, Fachbereichsleiter Cyber, Technology & Crime bei Funk, aus. Die schadenauslösenden Ursachen orientieren sich bei der Funk CyberSecure an dem Gefahrenkatalog des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und stellen nicht lediglich auf CyberCrime und Datenschutzverletzungen ab. Damit verfolgt die Funk CyberSecure einen deutlich weitergehenden Ansatz als viele andere am Markt erhältliche Cyber-Policen. Klassische Versicherungsprodukte gewähren für drohende Schäden aufgrund einer Informationssicherheitsverletzung (Verletzung der Vertraulichkeit oder Integrität von Daten sowie Verfügbarkeit von Daten und IT-Systemen) keinen oder allenfalls unzureichenden Schutz, da sie der Vielfältigkeit der Risiken und möglichen Schadenfolgen nicht in ausreichendem Maße begegnen können.

Die Funk CyberSecure bietet bei einer Informationssicherheitsverletzung Versicherungsschutz für Eigenschäden im Rahmen umfangreicher Kostenbausteine für Eigenschäden, Erpressung, Betriebsunterbrechungen sowie die Freistellung oder Abwehr von Haftpflichtansprüchen. Darüber hinaus weist die Funk CyberSecure weitere Besonderheiten auf, hierzu zählt insbesondere eine Beweislastumkehr im Schadenfall zu Gunsten des Versicherungsnehmers. Viele Cyber-Angriffe sind im Nachhinein schwer oder kaum nachzuweisen. Durch die Beweislastumkehr wird dem Versicherten diese oftmals schwierige Beweisführung erspart. 

 

Branchenübergreifendes Bedürfnis

Die Nachfrage nach Versicherungslösungen für Cyber-Risiken ist enorm; das Bedürfnis nach Sicherheit und Risikotransfer in diesem Bereich besteht branchenübergreifend und unabhängig von der Größe der Unternehmen. Michael Winte sagt dazu: „Für das steigende Risikobewusstsein gibt es diverse Gründe, hierbei können sicherlich die DSGVO, die zunehmende globale Vernetzung und die mediale Berichterstattung angeführt werden. Hinzu kommt die Tatsache, dass sich die Verantwortlichkeit für organisatorische und technische IT-Security-Maßnahmen und einen etwaigen Risikotransfer im Unternehmen aufgrund der aktuellen Bedrohungslage mehr und mehr in die Führungsetagen der Unternehmen verlagert und sich die Verantwortlichen bei Mängeln erheblichen Haftungsrisiken ausgesetzt sehen.“ 

  • Netzwerksicherheitsverletzung
    • Hacker, Viren, Trojaner
    • DoS-Schaden 
  • Datenschutz-/Vertraulichkeitsverletzung
  • Fehlbedienung/Sabotage durch Mitarbeiter 

  • Technische Probleme

    • Bspw.: Überspannung, Spannungsabfall, Ausfall der Stromversorgung vor Ort, interner Netzwerkfehler, Hardwarefehler

  • Drittschäden
    • Abwehr/Befriedigung von Ansprüchen Dritter
    • Entschädigung mit Strafcharakter oder Gebühren
    • Vertragsstrafen und Bußgelder 
  • Eigenschäden
    • Dienstleistungs-, Beratungs-, Überwachungs-, Informations-, Monitoringkosten
    • Kosten für Wiederherstellung Reputation, Krisenberatung 
  • Betriebsunterbrechungsschäden
    • Fortlaufende Kosten und Betriebsgewinn
    • Definierte Mehrkosten 
  • Sonstige Deckungsbausteine
    • Cyber-Kriminalität (z. B. Fehlleiten von Geldern)
    • Lösegeldzahlungen
    • Sacheigenschaden

 

22.05.2019


Ihr Ansprechpartner

Michael Winte
+49 40 35914-0
E-Mail-Kontakt

Empfehlen