Ein neuer Systemkonflikt? Chinas Aufstieg und die strategischen Herausforderungen des Westens

China hat sich nicht nur wirtschaftlich, sondern auch politisch zu einem globalen Schwergewicht entwickelt. Kaum eine globale Herausforderung lässt sich heute ohne China lösen. Dies erzeugt ein Spannungsfeld regionaler und globaler Konflikte, in denen sich China, die USA, Europa und auch Deutschland positionieren müssen.


Termine

20. Mai 2022, 10:00 bis 10:45 Uhr

 

Zielgruppe

Risiko- und Versicherungsmanager sowie Inhouse-Broker und Entscheider (CFO, GF)

 

Referenten

Dr. Nicolas Schwank
Dr. Stephan Kuntner
Fabian Konopka
Dr. Alexander Skorna (Moderation)

Webinar-Software
Mit Eingabe Ihrer Daten stimmen Sie der Kontaktaufnahme per Telefon in Zusammenhang mit dem Thema des Webinars zu. Soweit Sie keine Kontaktierung wünschen, teilen Sie es uns gerne unterfolgender E-Mail-Adresse: frc@funk-gruppe.de oder per Telefon: 040/35914 - 0 mit.

Inhalte

Das amerikanisch-chinesische Verhältnis wird durch gegenseitige Sanktionen bestimmt. Deutschland und Europa setzen mit Lieferkettengesetzen Akzente. Umgekehrt geraten die globalen Lieferketten durch die chinesische Null-Covid-Strategie unter Druck, die weiter die Schließung von Produktionsstätten und Lieferverzögerungen riskiert. Unternehmen spüren die geopolitischen Spannungen unmittelbar, wenn sie versuchen müssen, widersprüchliche Compliance-Vorgaben des Westens und Chinas einzuhalten. Während China den Marktzugang für ausländische Investoren weiter graduell öffnet, nehmen regulatorische Vorgaben zu. So verlangt die verstärkte Durchsetzung von chinesischen Cyber- und Datensicherheitsvorschriften von in China tätigen Unternehmen Anpassungen der Betriebsabläufe. Zudem steht im Herbst 2022 ein politisches Großereignis bevor. Der 20. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas wird nicht nur einen Ausblick auf die weitere Strategie China ermöglichen, sondern wird auch größere personelle Veränderungen mit sich bringen. Vor diesem Hintergrund gewinnt das unternehmerische Management von politischen Risiken spürbar an Bedeutung. Funk veranstaltet daher zusammen mit CONIAS zwei Webinare zu dem Thema China und möglicher Auswirkungen auf Unternehmen. CONIAS ist spezialisiert auf das Erkennen und die Bewertung politischer Risiken und ist eine Ausgründung aus der Universität Heidelberg.

 

Ihre persönlichen Mehrwerte

  • Sie erhalten eine fundierte Übersicht über die aktuelle Lage im Spannungsfeld China / USA / Europa
  • China-Experte Dr. Stephan Kuntner ordnet die Strategie Chinas ein und zeigt Lösungen für Unternehmen auf
  • Ein Überblick über erste regulatorische Verschärfungen z. B. infolge des Lieferkettengesetzes zeigt Ansätze im Risikomanagement auf. Zusätzlich rundet ein Überblick über Absicherungsmöglichkeiten das Webinar ab
  • Im Rahmen einer Q&A Session haben Teilnehmer die Möglichkeit Fragen zu stellen und mit weiteren Interessierten in Dialog zu treten

 

Informationsmaterialien können auf Anfrage im Nachgang zur Verfügung gestellt werden.

Ihr Kontakt

Dr. Stephan Kuntner
+49 40 35914-0
E-Mail-Kontakt
Fabian Konopka Ansprechpartner bei Funk
Fabian Konopka
+49 40 35914-0
E-Mail-Kontakt
Dr. Alexander Skorna Ansprechpartner bei Funk
Dr. Alexander Skorna
+49 40 35914-0
E-Mail-Kontakt