• Die Macht der Marktforschung

24.06.2016

Vor einigen Monaten veröffentlichten wir unsere Funk Risikomanagement Studie. Was als ein kleines Projekt begann, hat nun weitreichende Auswirkungen auf Funk und unsere Dienstleistungen.

Es ist Januar 2015. Das Projekt "Risikomanagement Studie" wurde soeben im Meeting des RM-Teams initiiert. Voller Vorfreude mache ich mich im Anschluss direkt an die Arbeit. Und sofort stellen sich mir Fragen wie: Wann kann eine Stichprobe als repräsentativ bezeichnet werden? Wie war das nochmal mit dem Erstellen und Strukturieren eines Fragebogens? Und was hatte es mit dieser Likert-Skala auf sich?


Flashback in die Studienzeit

Zweites Semester. Empirische Forschungsmethoden. Damals war es frustrierend. Heute bin ich um das Wissen froh. Also Buch und Ordner rausholen. Nachschlagen. Interessante Fragen verfassen. Sinnvolle Antworten formulieren. Beides mehrmals im Team diskutieren und revidieren. Reihenfolge festlegen. Online-Umfragetool programmieren. Datenbasis bereinigen, importieren. Kurzes Zögern bevor ich auf den "Versenden"-Button klicke…Mut fassen! Klicken! Daumen drücken!


Die Arbeit geht erst richtig los 

Einen Monat und zwei Reminder später haben wir eine solide Datenbasis. Rund 200 Rückmeldungen sind eingegangen. Das macht eine Rücklaufquote von rund 20%. Das Team freut sich. Doch der Großteil der Arbeit steht noch bevor. Nun heißt es Daten bereinigen, analysieren und interpretieren. Erneut der Griff zum Statistikordner.

Marktstudien gibt es zuhauf. Doch wie schaffen wir es aus den Ergebnissen etwas Besonderes zu erarbeiten? Eines haben viele Marktstudien gemeinsam: Erhobene Daten werden meist monoton beschreiben und mit persönlichen Kommentaren und Meinungen versehen. Vertiefte wissenschaftliche bzw. statistische Analysen fehlen meistens. Nachvollziehbar, denn Wissenschaft und Statistik bedeutet meistens zugleich Komplexitätszuwachs und zusätzlicher Zeitaufwand. Doch wir wagen den Schritt in die Komplexität. Und tatsächlich gelingt es uns die Perfekte Balance zwischen statistisch vertieft und leicht verständlich zu finden. Wir untersuchen die Antworten der Teilnehmenden auf Mehrwert im Risikomanagement und stellen mittels deskriptiven statistischen Methoden und Regressionsanalysen fest, wie ein Risikomanagementprozess methodisch und organisatorisch gestaltet werden sollte, um für ein Unternehmen den größten Mehrwert zu generieren. Ein Best Practice-Ansatz also. Die Ergebnisse teilen wir jeweils in einen theoretischen, analytischen und praktischen Teil. So gewährleisten wir die Adressatengerechtigkeit für unterschiedliche Leser- und Interessenstypen. Nachdem auch das Layout (für welches übrigens ebenfalls viel Zeit eingeplant werden sollte) der Studie steht und wir Inhalte gefühlte hunderte Male korrekturgelesen haben, geht es in den Druck.


Mehrwert für Funk – und unsere Kunden!

Zu Beginn hätte niemand gedacht, welche Auswirkungen die Studie entfaltet. Dass sie als ein Marketinginstrument zum Einsatz kommt, lag auf der Hand. Doch entstanden daraus noch weitere Synergien:

Die Daten der Umfrage haben wir in einer Branchendatenbank zusammengeführt. Ergänzend dazu haben wir einen Branchenbenchmark entwickelt, anhand dessen Unternehmen den eigenen Risikomanagementansatz prüfen und so mit uns gemeinsam gezielt Handlungsbedarf ableiten können. Die Datenbank wächst seitdem stark an, sodass die Ergebnisse immer zuverlässiger werden.

Außerdem überprüften wir die eigenen Beratungsdienstleistungen im Risikomanagement anhand der Erkenntnisse auf Aktualität und Zweckmässigkeit und konnten eine Verbesserung zu Gunsten unserer Kunden erzielen.



Max Keller



Ihr Weg bei Funk

Sie wollen Ihre eigene Geschichte bei Funk schreiben? Wir bieten tolle Perspektiven für erfahrene Profis und Berufseinsteiger*innen.

Jetzt entdecken


Stellenangebote

Wenn Sie Lust haben, auch Teil des Teams bei Funk zu werden, dann bewerben Sie sich jetzt!

Zu unseren offenen Jobs


Themen-Blog

Unsere Mitarbeitenden bieten nicht nur Einblicke in den Arbeitsalltag bei Funk, sondern auch ganz viel Expertise. In unserem Themen-Blog finden Sie aktuelle Fachbeiträge.

Jetzt lesen

Empfehlen