• Vertrauen und Verantwortung: Als studentische Aushilfe bei der Funk Stiftung

11.11.2019

Jana Würtenberger, 27, war zwei Jahre lang als Werkstudentin für die Funk Stiftung im Marketing aktiv. Im Blog blickt sie auf diese Zeit zurück.

Die Funk Stiftung zeichnet sich durch zwei sehr unterschiedliche und gleichzeitig vielfältige Förderschwerpunkte aus: Die Projekte beschäftigen sich auf der einen Seite mit Themen der Risikoforschung und der Risikobewältigung. Auf der anderen Seite liegt der Schwerpunkt auf der Förderung von künstlerischen Talenten und Musik, die ohne das Engagement der Stiftung vermutlich nicht die verdiente Aufmerksamkeit bekommen würden.

Gerade diese Vielfalt macht die Arbeit bei und für die Stiftung so interessant. Zu Beginn hätte ich mir nicht vorstellen können, wie spannend das Thema Risikomanagement ist und was es in diesem Bereich bereits für Projekte und Forschungsideen gibt. Für mich war im Herbst 2017 der Ausschlag gebende Grund mich auf die Stelle zu bewerben, der Kultur-Förderaspekt. 

Diesen Bereich der Förderung durfte ich nach einer gewissen Einarbeitungszeit auch selbstverantwortlich koordinieren und auch operativ führen. Hierdurch konnte ich viele Aspekte des Projektmanagements kennenlernen. Vor allem das große Vertrauen, welches in mich gesetzt wurde und die Verantwortung, welche ich übernehmen durfte, war auf der einen Seite herausfordernd, hat mir aber für meine persönliche Entwicklung sehr viel positives gebracht. Ein Schwerpunkt meiner Arbeit lag vor allem auf dem Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für die Stiftung und die verschiedenen Projekte. Ob es das eigenständige Verfassen von Pressemitteilungen und Webseiteneinträgen oder Posts für das Intranet waren, immer wieder konnte ich meine Fähigkeiten im Recherchieren und Verfassen von Texten üben und ausbauen. 

 

Beitrag zu besonderen Projekten

Während meiner Zeit bei der Funk Stiftung konnte ich auch bei zwei besonderen Projekten meinen Beitrag leisten: Zum einen durfte ich bei der Realisierung des Relaunches der Stiftungswebseite tatkräftig unterstützen, eigene Ideen einbringen und kreativ sein. 

Auch die Zusammenarbeit der Abteilungen von Funk, der Austausch und die Verwirklichung des Projektes haben meine Arbeit bei der Funk Stiftung positiv geprägt und ich konnte wiederum wichtige Aspekte des Onlinemarketings kennen lernen und mir neue Fähigkeiten, wie beispielsweise die Verwendung von Typo3 oder SEO, aneignen. 

 

Mitarbeit am Hamburger Risikomanagement-Forum

Ein weiteres besonderes Projekt, welches ich erleben und unterstützen durfte war das Hamburger Risikomanagement-Forum. Hierbei konnte ich kennen lernen, welche Themen besonders wichtig sind für eine erfolgreiche Veranstaltungsorganisation und meine bereits vorhandenen Fähigkeiten unter Beweis stellen und auch ausbauen.

Die Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern der Funk Stiftung war immer respektvoll und auf Augenhöhe, sodass ich mich von Beginn an wohlgefühlt habe und die Zeit auch immer in guter Erinnerung behalten werde. Besonders gefallen hat mir persönlich, dass ich selbstständig an Projekten arbeiten und Verantwortung übernehmen durfte. Ich wurde aber immer unterstützt, wenn ich mir doch nicht ganz sicher war oder eine Frage hatte.

 

Bestens geeignet für praktische Erfahrungen

Zu guter Letzt kann ich nur sagen, dass für mich als Studentin die Stelle sehr gut geeignet war, da auch auf meine Bedürfnisse eingegangen wurde und ich die Arbeitszeit anhand meiner Verpflichtungen an der Uni gestalten und im Ernstfall auch einmal flexibel verlegen konnte. Persönlich hätte ich niemals gedacht, dass ich das Thema Risikomanagement so interessant finden könnte, jedoch hat die Arbeit bei der Funk Stiftung mir gezeigt, wie vielfältig und spannend dieses Thema und die Stiftungsarbeit an sich ist. Zusammenfassend ist diese Stelle für Studenten, die im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, PR, Marketing und Projektmanagement praktische Erfahrung sammeln wollen bestens geeignet und bietet einen hohen Mehrwert für den beruflichen Werdegang in diesem Bereich.   

Für alle Studenten, die Interesse haben, in die Fußstapfen von Jana Würtenberger zu treten:  Momentan sucht die Stiftung einen Werkstudenten (m/w/d) Marketing. 

Hier geht es zur Stellenausschreibung


Jana Würtenberger



Empfehlen