• Warum „Insurance & Innovation 2018“ so lesenswert ist

25.09.2018

Dank dem Funk-Engagement konnte ich am Jahrbuch Insurance & Innovation bereits zum dritten Mal mitwirken. In meinen Augen ist das Buch heute wichtiger denn je zuvor.

Keine Frage, die Versicherungswirtschaft befindet sich mitten in einem massiven Umbruch. Ob es nun eine Revolution, eine Disruption oder einfach nur der „normale“ evolutionäre Wandel wird – warten wir es mal ab. Fest steht, dass der Umbruch sich an sehr vielen Schauplätzen vollzieht und zahllose Gesichter hat. Genauso verändern sich letztlich die Arbeits- und Karrierewelten in der Versicherungswirtschaft. Einen Einblick in Trends und Themenfelder gibt das alljährlich neu erscheinende Buch Insurance & Innovation. 

Das Buch sammelt kurze Beiträge zu aktuellen und vor allem zu kommenden Themen der Branche. Das Buch bietet damit für alle in der Versicherungsbranche Involvierten eine Plattform für frische Ideen und Denkanstöße. 

Thomas Wang, Dr. Anja Funk-Münchmeyer und Dr. Alexander Skorna mit „Insurance & Innovation 2018“



Dabei habe ich nicht nur selbst einen Beitrag für das Buch verfasst, sondern auch Autorinnen und Autoren für dieses Projekt gewonnen. Besonders stolz bin ich auf das Funk-Engagement. Wir sind nun bereits zum dritten Mal Mitherausgeber des Jahrbuches in Person von Frau Dr. Anja Funk-Münchmeyer, Mitglied der Geschäftsleitung von Funk und verantwortlich für die Unternehmenskommunikation. Funk-seitig sind zwei Expertenbeiträge in dem Buch enthalten. Ganz im Bestreben, die internationale Dimension des Buches weiter zu stärken, sind auch die beiden Funk-Beiträge in englischer Sprache verfasst. Der Beitrag von Thomas Wang, Mitglied der Geschäftsleitung bei Funk und verantwortlich für Osteuropa sowie China, beleuchtet die Entwicklung von chinesischen Start-ups im Versicherungsumfeld, die mittlerweile weltweit tonangebend sind und insbesondere den amerikanischen Konzernen zunehmend den Rang ablaufen. Mein eigener Beitrag stellt die Funk Political Risk Map vor, ein datenbasiertes Tool, mit dem Unternehmen ihre Risiken in einzelnen Ländern abschätzen können. 

Warum ich nun die 2018er Ausgabe des Buches für besonders lesenswert halte – quasi für ein „Must-Read“ für alle Menschen, die in der Versicherungsbranche aktiv sind? Weil das Buch unter anderem die folgenden beiden Qualitäten bietet:

Praxisrelevanz – Jeder, der in der Versicherungswirtschaft tätig ist, wird meiner Einschätzung nach mindestens zwei Artikel in dem Buch finden, die direkt mit seiner täglichen Arbeit zu tun haben – weil  das Buch einen sehr breiten Horizont abdeckt.

Empirische Validität – Die Artikel sind empirisch angelegt und legen Wert auf Daten und Fakten. 

Überblick über neueste Trends - Weil es für alle aus der Branche interessant ist, sich mit neuesten Trends auseinanderzusetzen, halte ich Bücher wie Insurance & Innovation für so wichtig. Wie eine gut besetzte Expertenkonferenz verschaffen sie dringend benötigten Überblick und bringen neue Ideen ins Rollen. 

Die Artikel der Funk-Experten zur Political Risk Map und zu Insurtechs in China stehen zum Download zur Verfügung.  


Autor des Blogs

Dr. Alexander Skorna




Blog Archiv


Über Funk@Work


Funk Blogger



Empfehlen