Sicher durch den M & A-Prozess

31.05.2017 - Bei einer Unternehmensübernahme oder einer Fusion kann eine Warranty & Indemnity-Deckung Sicherheit bieten.

Die Zahl der M & A-Transaktionen nimmt stetig zu. Ein Rekordhoch wurde 2016 erzielt – als es erstmals mehr als 2.000 Unternehmensübernahmen bzw. Fusionen  mit deutscher Beteiligung gab.

Solche M & A-Prozesse laufen dabei in vielen Teilschritten ab. Es beginnt meist mit einem ersten Sichten des Marktes und endet mit der Zusammenführung der beiden Unternehmen. Ob es auf diesem langen Weg überhaupt über die Absichtserklärung hinauskommt, hängt wesentlich von den vereinbarten Verkäufergarantien ab. Denn der Käufer will sicherstellen, dass er nicht nachträglich noch eine böse Überraschung erlebt und das gekaufte Unternehmen an einigen Stellen nicht hält, was der Verkäufer versprochen hatte. Doch auch der umfangreichste Gewährleistungskatalog bietet dem Käufer nicht den gewünschten Schutz, wenn die Gewährleistungen nicht ausreichend abgesichert sind. 

 

Warranty & Indemnity Deckung als passende Lösung

An dieser Stelle kann eine Warranty & Indemnity-Deckung die passende Lösung sein. Diese W & I-Deckung gibt es sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer des Unternehmens – in der Praxis wird sie meist vom Käufer abgeschlossen. Der Versicherer setzt sich dabei wirtschaftlich an die Stelle des Gewährleistungsverpflichteten und steht dem Gewährleistungsnehmer für die Erfüllung der Verkäuferversprechung  ein. Im Falle einer Käuferpolice übernimmt der Versicherer sogar das Risiko, dass der Verkäufer arglistig über abzugebende Garantien getäuscht hat.

Kaufpreis muss nicht auf Treuhandkonto

Ein aus Verkäufersicht besonderer Vorteil dieser Deckung: Der Kaufpreis kann nahezu vollständig unmittelbar vereinnahmt werden; das Geld muss nicht auf einem Treuhandkonto geparkt werden.

Anders als noch vor ein paar Jahren, bietet heute eine Reihe namhafter Versicherer diese Deckung an und zeigt sich mit Blick auf die inhaltlichen Gestaltungsmöglichkeiten sehr flexibel. Daher findet sich praktisch für jede Art der Transaktion das passende Angebot zu einem vernünftigen Preis. Es gibt zudem ausreichend Kapazität im Markt, um auch große Volumina je Deal darzustellen. Die Experten von Funk sollten möglichst frühzeitig in den Prozess einbezogen werden, damit sie mit ausreichendem Vorlauf die Möglichkeiten des Marktes nutzen und die Gestaltung hochindividueller Lösungen sicherstellen.


Ihr Ansprechpartner

Dr. Jochen Schuster

+49 40 35914-0





Empfehlen