Ein zweites Leben für Industrieanlagen

05.04.2017 - Beim Verkauf von Industrieanlagen ist der Umzug nicht das einzige Risiko. Für den Käufer ist vor allem die technische Leistung am neuen Betriebsort entscheidend. Funk hat dafür einen innovativen Rundumschutz entwickelt, der die Verlagerung von der Demontage bis zur Inbetriebnahme absichert.

Wer umzieht, muss sich auf einen Berg an Arbeit gefasst machen. Vom Sofa bis zum Schrank wird sämtliches Hab und Gut zerlegt und in Kisten verstaut und verladen. Man hofft, dass alles heil am neuen Wohnort ankommt und genauso funktioniert wie vorher. Was bei Privatpersonen schon mit hohem Aufwand verbunden ist, erfolgt bei Industriebetrieben noch in ganz anderen Dimensionen.

So ist beispielsweise – auch als Folge der Energiewende – für immer mehr bestehende konventionelle Kraftwerke ein wirtschaftlicher Betrieb in Deutschland nicht mehr möglich, obwohl sie technisch noch voll funktionsfähig sind. Den Eigentümern bleibt nichts anderes als der Verkauf. Insbesondere in Ländern wie der Türkei, China oder Russland ist Technik ‚Made in Germany‘ aber stark nachgefragt. Technisch einwandfrei werden ausrangierte Anlagen wie Produktionswerke und Maschinenparks dann veräußert und am neuen Standort weiterhin genutzt. 

Allein die Verlagerung ist eine logistische Herausforderung, die umfassend abgesichert sein muss. Für den Käufer entscheidend ist aber vor allem die möglichst gleichwertige technische Leistung der Anlage nach der Inbetriebnahme. Dr. Alexander Skorna, Business Development Manager bei Funk: „Beim Kauf einer Anlage aus zweiter Hand vertraut der Unternehmer darauf, dass sie nach der Montage am neuen Betriebsort auch die gewünschte Leistung erbringt.“ Was ist aber, wenn das nicht der Fall ist, weil zum Beispiel bei der Remontage der Anlage Fehler entstanden? 

Funk hat dafür mit der Second-Life-Deckung eine innovative Versicherungslösung in Zusammenarbeit mit dem Produktentwickler b2b Protect, Hildesheim, konzipiert. Diese sichert nicht nur die (De-)Montage und Umsiedlung der Industrieanlage ab, sondern reduziert auch enorm das Investmentrisiko durch eine integrierte Leistungsgarantie am neuen Standort – sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer.

 

Sie möchten mehr wissen? Funk-Experte Dr. Alexander Skorna setzt sich gemeinsam mit dem Geschäftsführer der b2b Protect GmbH in einem Beitrag zum Buch „Insurance & Innovation 2017“ ausführlicher mit dem Thema „Risiken bei der Verlagerung von Industrieanlagen“ auseinander.
 
Gern lassen wir Ihnen den Beitrag als PDF zukommen. Einfach hier bestellen:

Bitte geben Sie den dargestellten Sicherheits-Code in das unten stehende Formularfeld ein:
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Alexander Skorna

+49 40 35914-0





Empfehlen